MUSIC INVENTION

Der künstlerische Schaffensprozess ist ein ständiges Wechselspiel zwischen 

intuitiven Entscheidungen und dem bewussten Hinterfragen derselben. 

Vor allem geht es jedoch darum, Musik zu kreieren, die einem selbst Freude bereitet. 

Daher ist die zentrale Frage: „Was gefällt mir?“

 

Das Gefühl etwas Ureigenes, selbst Erfundenes vor sich zu haben, das auf allen Ebenen dem eigenen Wesen entspricht ist erhebend. Die Musik ist dadurch unantastbar und Kritik von außen nicht wichtig.

Gemeinsam schärfen wir unseren ästhetischen Geschmackssinn, legen Kriterien für die eigene Musik fest und schaffen uns so Autonomie und künstlerische Freiräume. Wir beschäftigen uns mit jener Kompromisslosigkeit, die es bedarf, um die essentiellen Charakteristika in der eigenen musikalischen Sprache zu identifizieren und um diese auszubauen. 

 

Unser gemeinsames Arbeiten gliedert sich in drei Phasen: 

1. Die Arbeit mit persönlichen kreativen Inhalten

2. Die Umsetzung mit einem Ensemble (Recording spielt hier eine wesentliche Rolle)

3. Die Vorbereitung für die Bühne

 

Willkommen sind alle InstrumentalistInnen, VokalistInnen und KomponistInnen, 

die Interesse daran haben, eigene Ideen umzusetzen: sei es in Form von 

fertigen Kompositionen, Songs, Skizzen oder Improvisations-Konzepten.

Pongracz, ist kürzlich aus Kopenhagen in seine Heimatstadt Wien zurückgekehrten. Die Kompositionen des Klarinettisten zählen zum Originellsten, was der junge österreichische Jazz im Moment zu bieten hat. 2012/13 wurde Pongracz eingeladen die Stageband in Wien‘s renommiertem Jazz Club Porgy & Bess zu leiten. In dieser Zeit gründete er auch sein Synesthetic Octet. Gemeinsam mit kongenialen Musikern aus dem Umkreis der Wiener Jazzwerkstatt entfaltet er einen Sog an rhythmisch-melodischer Finesse und findet dadurch zu einer ganz persönlichen Stilistik.

Dauer: 8.7. - 12.7., 10:00 - 18:00 Uhr

Ort: Sportmittelschule Scheibbs

Kosten: 190 € / 240 €

VINCENT PONGRACZ