Brauner-WEB.jpg

Foto: Anna Breit

WALTRAUD
BRAUNER

ARTIST IN RESIDENCE

In meiner derzeitigen Praxis beschäftige ich mich mit dem Verhältnis von Körper und seinen Abbildern. Inwieweit beeinflusst unsere visuell-geprägte Kultur unsere Wahrnehmung und unser körperliches Empfinden? Was können Bilder in uns auslösen?

 

Mit einem physischen Ansatz - untersuche ich, wie wir mit unseren analogen Denkweisen auf die digitale Verfügbarmachung unserer Körper und deren Bildhaftigkeit reagieren. In einem performativen Setting geht es mir um das Wechselspiel und um die Verschiebungen von vorproduzierten Bildern und dem „realen” Körper im Raum.

 

In meinen künstlerischen Arbeiten greift das Visuelle, Choreographische und Performative auf unterschiedliche Weise ineinander. Am Beginn stehen das Konzept und die inhaltliche Recherchen, die ich als Ausgangspunkt für meine praktische Arbeit im Studio nehme. Scheibbs als Ort ist die Rahmenbedingung für meine Performance, die ich während der Woche erarbeiten und als Work in Progress präsentieren werde.

Waltraud Brauner ist seit ihrem Studium der Fotografie an der Universität für angewandte Kunst Wien und der Zeitgenössischen Tanzpädagogik an der Musik und Kunst Universität der Stadt Wien als freischaffende Künstlerin und Performerin tätig. In vielen Kollaborationen, unter anderen mit dem Kollektiv FOURDUMMIES und kunststoff, verfolgt sie eine spartenübergreifende, prozessorientierte Herangehensweise. Ihre Partizipativen Performances und Installationen zeigte sie auf internationalen Festivals wie Steirischer Herbst und Imagetanz sowie im brut Wien.